Manfred Pils www.pils.biz 24.9.2021

 

E-Mail-Regeln Prof. Pils

Universitäre Lehre Manfred Pils

Wegen der Flut eingehender E-Mails sind diese nur in wirklich dringenden Fällen willkommen!

Denn trotz meiner starken Orientierung auf den Studierenden als "Kunde" und auf unsere Partner in Wirtschaft und Verwaltung sind E-Mails nicht immer die zweckmässigste Form der Kommunikation! E-Mails werden in zu großer Anzahl versendet, so dass immer weniger Zeit für wirklich wichtige Anliegen bleibt. Ich möchte auch in Zukunft kein "E-Mail-Professor" sein, der die Studierenden erstmals bei der Prüfung persönlich kennenlernt. :-(

Unsere Botschaft an die Studierenden:
Verfolgen Sie regelmässig unsere Informationen im WWW und kommunizieren Sie mit mir am besten direkt in den Lehrveranstaltungen.

Während und unmittelbar nach den Lehrveranstaltungen sowie in deren Pausen gibt es ausreichend Gelegenheiten dazu.

Beachten Sie bitte, dass die Bekanntgabe meiner E-Mail-Adresse auf WWW-Servern keine Zustimmung zum Erhalt unaufgeforderter E-Mails laut TKG § 107 ist.

Bei E-Mails bitte folgende Regeln beachten:

  • E-Mails im HTML-Format sind unerwünscht.
  • Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen erfolgen über das → KUSSS und nicht per E-Mail.
  • E-Mails sollen nicht Ihre Eigeninitiative und Informationssuche ersetzen. Fragen Sie also nicht per E-Mail nach Informationen, die Sie selbst aus dem WWW oder aus anderen Quellen entnehmen können. (Wir wenden viel Zeit und Mühe auf für unsere WWW-Seiten.)
  • Wenn Sie selbst nicht die erforderliche Zeit für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen aufbringen wollen, werden Ihnen wichtige Informationen fehlen. Erwarten Sie bitte nicht, dass dann ein Institutsmitarbeiter die von Ihnen eingesparte Zeit für Sie aufbringt. Eine nachträgliche, individuelle Information per E-Mail bedeutet eine wesentliche Mehrfachbelastung für uns.
  • Kontaktieren Sie stets direkt die zuständigen universitären Organe bzw. Einrichtungen, z. B.
    • bei Fragen zu Prüfungsterminen die Studien- und Prüfungsabteilung
    • bei Anrechnungsfragen den Hrn. Vizerektor für die Lehre
    Denn nicht zuständige Personen können Ihnen nur deren Privatmeinung, nicht aber verbindliche Antworten geben.
  • Nutzen Sie insbesondere die Infos über die Diplomandenseminare und Masterarbeitsseminare sowie die einzelnen Meetings für alle Fragen in Zusammenhang mit Ihrer Master- oder Diplomarbeit.
  • Bitte fragen Sie nicht per E-Mail nach einer etwaigen Betreuung einer Diplomarbeit oder Dissertation an. Diplomarbeits- und Dissertationsthemen werden nicht per E-Mail vergeben, betreut und vorbegutachtet. TIPP: Besuchen Sie ein- oder mehrmals unsere DiplomandInnen- und Masterarbeitsseminare als "Schnuppergast" und treten Sie dann in ein Gespräch mit den Betreuer/inne/n ein.
  • Diplomarbeits-, Masterarbeits- und Dissertationskonzepte, Manuskripte und dergleichen bitte nur nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail übermitteln. Unverlangt übermittelte Texte werden nicht gelesen.
  • Nutzen Sie auch die Vorbesprechungen und Fragestunden zu Semesterbeginn für die Ausarbeitung Ihrer Seminar- und Projektarbeit und anderer schriftlicher Arbeiten sowie der Präsentationen. Nutzen Sie auch etwaige Vorpräsentationstermine, die bei Seminaren und Intensivierungskursen üblich sind.
  • Mails aus Domains, von denen laufend Spam-Mails einlangen, werden ev. von unserem Spamfilter automatisch ( = "ungesehen") gelöscht. TIPP: Verwenden Sie am besten die jku.at-Mailaccounts!
  • Zur Vereinbarung eines Gespräches nutzen Sie bitte die Pausen und das Ende der Lehrveranstaltungen. Versenden Sie bitte keine Terminwünsche per E-Mail.
Manfred Pils www.pils.biz 24.9.2021

 

E-Mail-Regeln Prof. Pils

Universitäre Lehre Manfred Pils

Wegen der Flut eingehender E-Mails sind diese nur in wirklich dringenden Fällen willkommen!

Denn trotz meiner starken Orientierung auf den Studierenden als "Kunde" und auf unsere Partner in Wirtschaft und Verwaltung sind E-Mails nicht immer die zweckmässigste Form der Kommunikation! E-Mails werden in zu großer Anzahl versendet, so dass immer weniger Zeit für wirklich wichtige Anliegen bleibt. Ich möchte auch in Zukunft kein "E-Mail-Professor" sein, der die Studierenden erstmals bei der Prüfung persönlich kennenlernt. :-(

Unsere Botschaft an die Studierenden:
Verfolgen Sie regelmässig unsere Informationen im WWW und kommunizieren Sie mit mir am besten direkt in den Lehrveranstaltungen.

Während und unmittelbar nach den Lehrveranstaltungen sowie in deren Pausen gibt es ausreichend Gelegenheiten dazu.

Beachten Sie bitte, dass die Bekanntgabe meiner E-Mail-Adresse auf WWW-Servern keine Zustimmung zum Erhalt unaufgeforderter E-Mails laut TKG § 107 ist.

Bei E-Mails bitte folgende Regeln beachten:

  • E-Mails im HTML-Format sind unerwünscht.
  • Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen erfolgen über das → KUSSS und nicht per E-Mail.
  • E-Mails sollen nicht Ihre Eigeninitiative und Informationssuche ersetzen. Fragen Sie also nicht per E-Mail nach Informationen, die Sie selbst aus dem WWW oder aus anderen Quellen entnehmen können. (Wir wenden viel Zeit und Mühe auf für unsere WWW-Seiten.)
  • Wenn Sie selbst nicht die erforderliche Zeit für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen aufbringen wollen, werden Ihnen wichtige Informationen fehlen. Erwarten Sie bitte nicht, dass dann ein Institutsmitarbeiter die von Ihnen eingesparte Zeit für Sie aufbringt. Eine nachträgliche, individuelle Information per E-Mail bedeutet eine wesentliche Mehrfachbelastung für uns.
  • Kontaktieren Sie stets direkt die zuständigen universitären Organe bzw. Einrichtungen, z. B.
    • bei Fragen zu Prüfungsterminen die Studien- und Prüfungsabteilung
    • bei Anrechnungsfragen den Hrn. Vizerektor für die Lehre
    Denn nicht zuständige Personen können Ihnen nur deren Privatmeinung, nicht aber verbindliche Antworten geben.
  • Nutzen Sie insbesondere die Infos über die Diplomandenseminare und Masterarbeitsseminare sowie die einzelnen Meetings für alle Fragen in Zusammenhang mit Ihrer Master- oder Diplomarbeit.
  • Bitte fragen Sie nicht per E-Mail nach einer etwaigen Betreuung einer Diplomarbeit oder Dissertation an. Diplomarbeits- und Dissertationsthemen werden nicht per E-Mail vergeben, betreut und vorbegutachtet. TIPP: Besuchen Sie ein- oder mehrmals unsere DiplomandInnen- und Masterarbeitsseminare als "Schnuppergast" und treten Sie dann in ein Gespräch mit den Betreuer/inne/n ein.
  • Diplomarbeits-, Masterarbeits- und Dissertationskonzepte, Manuskripte und dergleichen bitte nur nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail übermitteln. Unverlangt übermittelte Texte werden nicht gelesen.
  • Nutzen Sie auch die Vorbesprechungen und Fragestunden zu Semesterbeginn für die Ausarbeitung Ihrer Seminar- und Projektarbeit und anderer schriftlicher Arbeiten sowie der Präsentationen. Nutzen Sie auch etwaige Vorpräsentationstermine, die bei Seminaren und Intensivierungskursen üblich sind.
  • Mails aus Domains, von denen laufend Spam-Mails einlangen, werden ev. von unserem Spamfilter automatisch ( = "ungesehen") gelöscht. TIPP: Verwenden Sie am besten die jku.at-Mailaccounts!
  • Zur Vereinbarung eines Gespräches nutzen Sie bitte die Pausen und das Ende der Lehrveranstaltungen. Versenden Sie bitte keine Terminwünsche per E-Mail.
www.pils.biz 24.9.2021

 

E-Mail-Regeln Prof. Pils

Universitäre Lehre Manfred Pils

Wegen der Flut eingehender E-Mails sind diese nur in wirklich dringenden Fällen willkommen!

Denn trotz meiner starken Orientierung auf den Studierenden als "Kunde" und auf unsere Partner in Wirtschaft und Verwaltung sind E-Mails nicht immer die zweckmässigste Form der Kommunikation! E-Mails werden in zu großer Anzahl versendet, so dass immer weniger Zeit für wirklich wichtige Anliegen bleibt. Ich möchte auch in Zukunft kein "E-Mail-Professor" sein, der die Studierenden erstmals bei der Prüfung persönlich kennenlernt. :-(

Unsere Botschaft an die Studierenden:
Verfolgen Sie regelmässig unsere Informationen im WWW und kommunizieren Sie mit mir am besten direkt in den Lehrveranstaltungen.

Während und unmittelbar nach den Lehrveranstaltungen sowie in deren Pausen gibt es ausreichend Gelegenheiten dazu.

Beachten Sie bitte, dass die Bekanntgabe meiner E-Mail-Adresse auf WWW-Servern keine Zustimmung zum Erhalt unaufgeforderter E-Mails laut TKG § 107 ist.

Bei E-Mails bitte folgende Regeln beachten:

  • E-Mails im HTML-Format sind unerwünscht.
  • Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen erfolgen über das → KUSSS und nicht per E-Mail.
  • E-Mails sollen nicht Ihre Eigeninitiative und Informationssuche ersetzen. Fragen Sie also nicht per E-Mail nach Informationen, die Sie selbst aus dem WWW oder aus anderen Quellen entnehmen können. (Wir wenden viel Zeit und Mühe auf für unsere WWW-Seiten.)
  • Wenn Sie selbst nicht die erforderliche Zeit für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen aufbringen wollen, werden Ihnen wichtige Informationen fehlen. Erwarten Sie bitte nicht, dass dann ein Institutsmitarbeiter die von Ihnen eingesparte Zeit für Sie aufbringt. Eine nachträgliche, individuelle Information per E-Mail bedeutet eine wesentliche Mehrfachbelastung für uns.
  • Kontaktieren Sie stets direkt die zuständigen universitären Organe bzw. Einrichtungen, z. B.
    • bei Fragen zu Prüfungsterminen die Studien- und Prüfungsabteilung
    • bei Anrechnungsfragen den Hrn. Vizerektor für die Lehre
    Denn nicht zuständige Personen können Ihnen nur deren Privatmeinung, nicht aber verbindliche Antworten geben.
  • Nutzen Sie insbesondere die Infos über die Diplomandenseminare und Masterarbeitsseminare sowie die einzelnen Meetings für alle Fragen in Zusammenhang mit Ihrer Master- oder Diplomarbeit.
  • Bitte fragen Sie nicht per E-Mail nach einer etwaigen Betreuung einer Diplomarbeit oder Dissertation an. Diplomarbeits- und Dissertationsthemen werden nicht per E-Mail vergeben, betreut und vorbegutachtet. TIPP: Besuchen Sie ein- oder mehrmals unsere DiplomandInnen- und Masterarbeitsseminare als "Schnuppergast" und treten Sie dann in ein Gespräch mit den Betreuer/inne/n ein.
  • Diplomarbeits-, Masterarbeits- und Dissertationskonzepte, Manuskripte und dergleichen bitte nur nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail übermitteln. Unverlangt übermittelte Texte werden nicht gelesen.
  • Nutzen Sie auch die Vorbesprechungen und Fragestunden zu Semesterbeginn für die Ausarbeitung Ihrer Seminar- und Projektarbeit und anderer schriftlicher Arbeiten sowie der Präsentationen. Nutzen Sie auch etwaige Vorpräsentationstermine, die bei Seminaren und Intensivierungskursen üblich sind.
  • Mails aus Domains, von denen laufend Spam-Mails einlangen, werden ev. von unserem Spamfilter automatisch ( = "ungesehen") gelöscht. TIPP: Verwenden Sie am besten die jku.at-Mailaccounts!
  • Zur Vereinbarung eines Gespräches nutzen Sie bitte die Pausen und das Ende der Lehrveranstaltungen. Versenden Sie bitte keine Terminwünsche per E-Mail.

Um eine effiziente Betreuung in den Lehrveranstaltungen sowie aller laufenden Diplom- bzw. Masterarbeiten zu ermöglichen, wird um Einhaltung dieser Regelungen ersucht.

 

 

Last modified 11.8.2020

Impressum

Um eine effiziente Betreuung in den Lehrveranstaltungen sowie aller laufenden Diplom- bzw. Masterarbeiten zu ermöglichen, wird um Einhaltung dieser Regelungen ersucht.

 

 

Last modified 11.8.2020

Impressum

Um eine effiziente Betreuung in den Lehrveranstaltungen sowie aller laufenden Diplom- bzw. Masterarbeiten zu ermöglichen, wird um Einhaltung dieser Regelungen ersucht.

Impressum

Last modified 11.8.2020